Gemeindepaket 2020

Vor wenigen Tagen wurde das 1 Milliarde Euro umfassende Gemeindeinvestitionspaket 2020 von der Bundesregierung verabschiedet. Geld welches direkt für Investitionsprojekte in den Gemeinden zur Verfügung steht. Die Förderhöhe pro Projekt beträgt 50% und Fördergeld zuweisen erfolgt nach einem Einwohnerzahl-Schlüssel.

Und das Beste ist, Pumptracks erfüllen gleich mehrfach dei Förderwürdigkeit:

  • Sportstätten und Freizeitanlagen
  • Ortskern-Attraktivierung
  • Barrierefreiheit (Kurse können speziell für RollstuhlfahrerInnen geplant werden)
Details zur Förderung gibt es hier:



Lokale Wertschöpfung – kurze Bauzeit
Investitionen in Gemeinde-Infrastruktur sollen natürlich in erster Linie die regionale Wirtschaft stärken. Daher legen wir bei unseren Pumptrack Projekten ein besonderes Augenmerk auf Regionalität und lokale Wertschöpfung. Material- und zugehörige Transportkosten machen mehr als 50% der Gesamtkosten eines asphaltierten Pumptracks aus. Wir lassen uns konsequenterweise von den lokal ansässigen Firmen beliefern und leihen uns auch die Maschinen vor Ort aus. Das schafft lokale Wertschöpfung und schont die Umwelt aufgrund kurzer Transportwege. Die Errichtung unserer Asphaltpumptracks dauert übrigens im Regelfall nur 2 bis 3 Wochen (je nach Größe und Witterung). Eine Projektlaufzeit von der Planung und Angebot bis zur Fertigstellung ist in 1 bis 2 Monaten problemlos möglich.

Region attraktivieren – Bewohner motivieren
Aktuell sind asphaltierte Pumptracks in Österreich noch rar gesät – erfreuen sich aber dennoch unglaublicher Beliebtheit. Viele Jugendliche (und auch Erwachsene) wünschen sich einen Pumptrack in »radelbarer« Nähe. Die Errichtung eines asphaltierten Pumptracks steigert nicht nur die Attraktivität der Gemeinde sondern fördert spielerisch auch die Bewegung an der frischen Luft. »Pumpen« ist nämlich nicht nur anstregend, sondern trainiert ganz nebenbei noch Fahrtechnik, Balance, Koordination und macht richtig Spaß


0 0