Einer der größten Pumptracks in Österreich und über die Landesgrenzen hinaus, ist jetzt offiziell eröffnet. Dieses attraktive Sportobjekt in Lebring, welches sich in der Nähe von Graz und der slowenischen, sowie der ungarischen Grenze befindet, soll Besucher auf allen Arten von Fahrrädern sowie auf allen anderen Rollsportgeräten aus der weiteren Region anziehen.

Der Pumptrack, in der Nähe der Mittelschule und des Sportplatzes gelegen, besteht aus drei Teilen. Der Hauptbereich bietet ein gespiegeltes Layout für erfahrene Benutzer, welches auch Kopf-an-Kopf-Rennen und andere Wettbewerbe ermöglicht. Daneben befindet sich eine der größten Jumplines, die man auf einem Pumptrack in Europa finden kann.

Natürlich ist der Pumptrack nicht nur für erfahrene und professionelle Anwender geeignet. Es gibt auch eine kleinere Schleife, welche Kleinkindern auf Laufrädern sowie Pumptrack-Neulingen und sogar behinderten Menschen im Rollstuhl ein sicheres und unterhaltsames Erlebnis bietet. Gleichzeitig ist ein Pumptrack für Kinder eine fortschrittliche Umgebung, in der die Benutzer sich mit dem Fahren auf dem Wellenparcour herantasten und schnell die erforderlichen Fähigkeiten erwerben, um auf einem größeren Pumptrack fahren zu können. Der Pumptrack in Lebring ist eine umfassende Sportanlage aller Generationen; geeignet für jedermann/frau zwischen 2 und 70 Jahren.

" Mit der Lebring-Pumpstrecke können wir Kindern, Jugendlichen und natürlich Erwachsenen eine wegweisende Freizeitmöglichkeit bieten."


Franz Labugger, Bürgermeister

Die Entscheidung, einen Pumptrack zu implementieren, war gut durchdacht. Die Gemeinde suchte nach einem attraktiven, multifunktionalen Sportobjekt, das die Bewohner zu Bewegung und einem aktivem Lebensstil anregt und Besucher aus dem ganzen Land sowie aus den Nachbarländern anzieht.

" Lebring hat ein unglaubliches Potenzial und das Radfahren ist sehr im Trend, weshalb wir uns vor zwei Jahren für die Umsetzung dieses Projekts entschieden haben."


Andy Krasser, Projekt-Initiator

Die Gemeinde hat es geschafft, die Finanzierung für den Pumptrack durch das österreichische Programm für ländliche Entwicklung für den Zeitraum 2014–2020 als LEADER-Projekt der Steiermark zu erhalten. Wie Bürgermeister Labugger betonte, wäre ein solches Projekt ohne Finanzierung nicht möglich: "Wir haben rund 400.000 Euro investiert, von denen 60% über LEADER finanziert werden." In Zusammenarbeit mit lokalen Lieferanten ist es uns gelungen, das gesamte Projekt in weniger als 10 Wochen abzuschließen. In dieser Zeit haben wir mehr als 4000 m3 Material bewegt und fast 300 Tonnen Asphalt von Hand verlegt.

Bei der offiziellen Eröffnung am 29. Oktober konnten einige der besten österreichischen Mountainbiker zum ersten Mal den Pumptrack befahren. „Was hier geschaffen wurde, ist wirklich brilliant! ”, sagt ein glücklicher Maxi Mayer, der Gesamtsieger der österreichischen Pumptrack-Serie 2019. Der neue Pumptrack erregte auch die Medienaufmerksamkeit. Neben zahlreichen Artikeln in Zeitungen und Online-Portalen, berichtete auch der ORF in den Abendnachrichten darüber.

Bereit einen Pumptrack auch in Ihrer Gemeinde zu installieren?

ALLIANCE ASE GmbH

SCHIEDERMAYRSTRASSE 7

4560 KIRCHDORF AN DER KREMS


Tel: +43 699 19090569

E-mail: georg@aliansa.eu