100 % multifunktional

 

Asphalt-Pumptracks, ein weltweiter Trend in der Sportinfrastruktur, können diese und noch einige andere Kriterien erfüllen. Ein Pumptrack ist eine Anlage, die mehr als 15 Sportarten und drei olympische Disziplinen anspricht: er fällt somit klar in die Kategorie „Mehrzwecksportanlage“. Ob auf Fahrrädern, Skateboards, Kinderfahrrädern ohne Pedale oder mit Stützrädern, Tretrollern oder Inlineskates, sogar RollstuhlfahrerInnen – ein Pumptrack ist für viele Sportarten da. Bei den asphaltierten Wellenbahnen treffen sich zudem alle von 2 – 70 Jahren, vom Kleinkind bis zum Senior. Er vermag somit ganze Gemeinschaften und Familien zusammenzubringen. Anders als zum Beispiel Skateparks sind Pumptracks intuitiv. Sie ermöglichen für Kinder auf Laufrädern schnelle Fortschritte, sind aber auch für Profisportler geeignet. Darüber hinaus adressiert ein Pumptrack die meisten modernen urbanen Sportarten, deren Popularität zusehends größer wird.

Spezielles Augenmerk: Kinder & Jugendliche

 

Auch wenn der Pumptrack mehrere Generationen zu beglücken vermag, würden Kinder zwischen 5 und 14 Jahren besonders von einem Pumptrack profitieren. Ihnen stehen kaum geeignete öffentliche Sportinfrastrukturen zur Verfügung. Sie sind zu alt für Kinderspielplätze oder langweilen sich schnell, während die meisten anderen Sportanlagen noch nicht sicher und für sie geeignet sind (z. B. Outdoor-Fitness-Anlagen). Allerdings fehlt den meisten Gemeinden noch die passende Infrastruktur.

 

Aufgeräumtes Design

 

Asphalt-Pumptracks haben zudem einen klaren urbanen Look und brauchen nur eine kleine Fläche – die eines Basketballplatzes reicht bereits aus. Als solche eignen sie sich optimal, um in der Nähe der potenziellen Nutzer – mitten in der Stadt oder eines Dorfes – eingesetzt zu werden. Alle Alliance Pumptracks sind individuell gestaltet und passen sich aufgrund ihrer organischen Formen an fast jede Geländeform an: von Schulhöfen über ungenutzten Grünflächen oder degradierte Plätze bis zu Parks. Weitere Details zum Platzieren von Pumptracks finden Sie hier (Link zu bestehendem Artikel). Pumptracks können dazu beitragen, einst ungenutzte oder degradierte Gebiete zu einer Attraktion zu machen, Orte neu zu erfinden und Gemeinschaften zu bereichern. Nachfolgend lesen Sie von einigen Fallstudien, in denen unsere Pumptracks genau das ermöglicht haben.

Neues Leben für veraltete Infrastruktur

 

In Trofaiach wollte die Gemeinde den einst beliebten Kinderspielplatz wiederbeleben. Das neben dem Wohngebiet gelegene Areal mit rund 1.300 m2 war deshalb der ideale Standort für den Bau eines großen Pumptracks, Jumpline und kleiner Kinderpumptrack inklusive. Letzterer ist speziell auf die Bedürfnisse von Kindern auf Laufrädern und Fahrrad-Anfänger abgestimmt. In Wartberg ob der Aist ersetzte ein Alliance Pumptrack den früher attraktiven Skatepark. Er war ganz einfach veraltet und wurde deshalb gefährlich für seine Nutzer. Anstelle eines teuren Beton-Skateparks, der langlebiger und attraktiver als modulare sind, entschied sich die Gemeinde für einen Asphalt-Pumptrack. Dieser zielt auf ein breiteres Nutzerspektrum ab und war in nur 14 Tagen fahrbereit.

 

Bereicherung für bestehende Sportanlagen

 

Pumptracks eignen sich nicht nur für verlassene Plätze. Im Gegenteil: Pumptracks machen bereits beliebte Orte wie Parks oder viel genutzte Sportzentren noch attraktiver. Darüber hinaus schaffen es Pumptracks oftmals, neue, insbesondere jüngere BesucherInnen für sich zu gewinnen. In Edt bei Lambach hat das Alliance Team einen Pumptrack im bestehenden Sportzentrum zwischen Outdoor-Fitness und Volleyball-Anlage implementiert. Neben den Fußballplätzen von Lebring haben wir einen der größten Pumptracks Österreichs gebaut. Ebenfalls sind Pumptracks neben den Fußballplätzen von Mettersdorf am Saßbach oder Reichenau im Mühlviertel entstanden.

Verlassene Gebiete wiederbeleben

 

In Wels suchte der örtliche Radsportverein nach einem geeigneten Platz für die Realisierung eines Pumptracks. In Kooperation mit der Gemeinde und deren Architekten hat das Alliance Expertenteam ein degradierter Bereich neben der Eishalle als angemessen identifiziert. So ist auf dem veralteten Kühlsystem des Eislaufplatzes ein großer Pumptrack sowie ein kleinerer für die Kinder entstanden. Nach der Eröffnung der Pumptrack-Anlage hat sich rasch gezeigt, dass sie nicht nur die BewohnerInnen von Wels, sondern auch BenutzerInnen aus der ganzen Region anzieht. Ein weiteres Beispiel für die Wiederbelebung von verlassenen Ortsteilen mit einem Alliance Pumptrack ist in St. Petersburg. In Russland haben wir in den letzten Jahren bereits über zehn Pumptracks gebaut, wobei der in St. Petersburg aufgrund seiner Lage besonders ist. Es befindet sich unter einer Straßenbrücke. Im früher unattraktiven Gebiet „pumpen“ jetzt viele Anrainer.

Hoffentlich ist es uns gelungen, Ihnen den Unterschied zwischen den verschiedenen Arten von Pumptracks und deren Hauptzielgruppen vorzustellen. Wenn Sie ein kostenloses Konzept für Ihre Gemeinde erhalten möchten, nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wenn Sie sich jedoch nicht sicher sind, welche Art von Pumptrack zu Ihrer Gemeinde passt, sind wir hier, um Ihnen zu helfen und die am besten geeignete Lösung zu finden. Kontaktieren Sie uns doch einfach für eine persönliche Beratung.

Bereit einen Pumptrack auch in Ihrer Gemeinde zu installieren?

ALLIANCE ASE GmbH

SCHIEDERMAYRSTRASSE 7

4560 KIRCHDORF AN DER KREMS


Tel: +43 699 19090569

E-mail: georg@aliansa.eu